zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Bär und Klotz

"Wie ist das nur zugegangen?
Hat sich ein Klotz an mein Bein gehangen.
Warte, dich werd' ich schon wieder los,
Trage dich dort auf den Hügel bloß,
Werf' dich herunter mit aller Macht,
Plumpst du ins Wasser, daß es kracht."
Doch dem Bären ist's übel bekommen;
Der Klotz hat ihn mit heruntergenommen.
Ihm war von den schweren Fall so dumm,
Ging wie ein Rad ihm im Kopf herum.
Dachte so sicher ihn loszukriegen,
Mußte nun selbst halbtot dort liegen.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster