zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Puppe

"Puppe nun sieh, wie hab' ich hier
Die größte Arbeit und Not mit dir,
Möchte was Kluges aus dir machen,
Lehr' dich die allerschönsten Sachen,
Aber du gibst dir keine Müh',
Bist am Abend so dumm, als am Morgen früh."
Die Puppe hat nicht darum geweint,
Das Kind hat's auch nicht so schlimm gemeint;
Es wußte: sie kann ja nichts dazu.
Da let' es sie hin und ließ sie in Ruh',
Ging fort und holte sich selbst ein Buch
Und lernte daraus manchen guten Spruch.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster