zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Schaukelpferd und Steckenpferd

Schaukelpferd Ei, was mach' ich für große Sprünge,
Wenn ich mich auf -und niederschwinge!
Steckenpferd Ei, wie mit meinem Herrn ich lauf'
Immer den Garten ab und auf!
Knabe Pferde, werdet nur nicht zu stolz,
Seid doch alle beide von Holz.
Durch den Garten ritt er das eine,
Bis ihm müde waren die Beine;
Setzte sich auf das andere dann,
Schwang sich fast bis zur Decke hinan.
Doch wie er fortging, war's vorbei
Stocksteif standen sie alle zwei.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster