zurück

Fabeln für Kinder von Wilhelm Hey

Sperling im Schnee

Knabe
Vogel, wie ist es so kalt!
Sprich doch, erfrierst du nicht bald?
Sperling
Bin noch ganz munter in dieser Zeit,
Hab' ein gar warmes Federkleid,
Fliege gar fröhlich her und hin,
  Ist mir so warm als dir wohl drin
Kind, das dachte: "So ist schon gut,"
Faßte sich gleich einen frischen Mut,
Hatte ja auch sein warmes Kleid.
Lief und spielt' eine warme Zeit,
Fragte gar wenig nach Eis und Schnee,
Tat ihm drum doch keine Ader weh.
Quelle: Das große Fabelbuch von Walter Heichen, A Weichert, Jadu 2000.

© Copyright 2000 by JADU

Webmaster