zurück

Projekt
Solar-Energie

Derzeit scheint das Zukunftsbewusstsein keineswegs auf Seiten der Solar-Energie zu stehen. Solar-Energie muss aber die Energie der Zukunft werden, sie muss sich kühn über Atom- Kraftwerks- und Öl-Lobbys hinwegsetzen. Die Solar-Energie ist eine Herausforderung an die Technik unserer Zeit. Ihre Notwendigkeit ergibt sich aus unserer Energiesituation. Sie darf nicht der Engstirnigkeit von Lobbyisten überantwortet werden. Derzeit noch beherrschen Atomstrom und Ölmultis den öffentlichen Diskurs. Der einzelne ist in diesem Kampf aussichtslos und völlig unterlegen.

Aber: Das große Potential der Sonne muss genutzt werden.

DER ZEIT IHRE SOLAR-ENERGIE
DER SOLAR-ENERGIE IHRE TECHNIK

KUNST HEISST SICHTBAR MACHEN


· Gefühle
· Gedanken
· Zukunftsbewusstsein
· Neue Blickpunkte für alte Werte

Wie mache ich Zukunft bewusst?
Wie mache ich Zukunft sichtbar?

PLATZ DER WONNE UND DER SONNE

Ort der Heilung, der Heiterkeit und der Hoffnung

Halboval: 7 Säulen - 7 Farben (Regenbogenfarben)

Viereckfläche: Pyramide

Bepflanzung: Mandelbäume und Liliengewächse

Regenbogenfarben:

Jeden Wochentag

Jeden Tag kommt eine weitere erleuchtete Säule hinzu!

Rot Montag
Orange Dienstag
Gelb Mittwoch
Grün Donnerstag
Blau Freitag
Indigo Samstag
Violett Sonntag

Ab 22.00 - 02.00 Uhr
erstrahlen alle Säulen in weißem Licht,
dann folgt wieder rotes Licht.  

An Feiertagen (kirchliche wie staatliche) nur weißes Licht.

KUNST heißt SICHTBAR machen


Was will ich mit meinem Projekt?
Gespeicherte Sonnenenergie sichtbar machen.

Welche Voraussetzungen sind dazu nötig?
Eine Fläche, die geeignet ist, Sonnenenergie aufzunehmen.

Warum eine Pyramide?
Eine Pyramide vermittelt Macht - machbar machen.
Sie vermittelt Kraft, Stärke, Energie, Möglichkeiten, Machtfülle und Durchsetzungsvermögen.

Das Innere der Pyramide

"versehen mit Reliefs und reich an Geräten ausgestattet"

Das ist Vergangenheit und für uns heute eine Information aus dem Gestern.

Daher ist die Pyramide
auch für die heutige Zeit und in Zukunft
ein guter Informationsspeicher.

Die Pyramide als Internetzentrum, das eine Dokumentation über die Entwicklung der Sonnenenergie enthält und beiträgt über neuartige Forschungswege informiert und das zur Bewusstseinsbildung beiträgt.

Die Pyramide als Experimentierfeld für Groß und Klein

KUNST heißt SICHTBAR machen


Warum Säulen?

Eine Säule ist etwas gerade EMPORSTEIGENDES


Rückblick in die Vergangenheit:
die Säule als tragendes Element
die Säule als Stütze eines Gebäudes
die Säulen des Herkules stützten die Welt


Warum sieben Säulen?

Sieben ist eine heilige Zahl

Warum in Regenbogenfarben?

Die Spektralfarben sind Licht einer einzigen Wellenlänge,
Licht, das durch die Zerlegung von weißem Licht entsteht.

Der Regenbogen symbolisiert FRIEDEN.
Nach der großen Flut wurde der Regenbogen als Friedenszeichen zwischen Himmel und Erde gesetzt.

Säulen; die Töne von sich geben
Säulen, aus denen Musik erklingt


Die verschiedenen Säulen können nicht nur in farbigem Licht erstrahlen, sondern sie könnten auch Töne produzieren bzw. musikalische Klangbilder formen. Jede Säule könnte einzeln durch Bewegungssensoren zum Klingen gebracht werden. Gemeinsam könnte dies einen wohlklingenden Akkord ergeben.

Es wäre auch möglich, zu festlichen Anlässen eigene Klangmodule erklingen zu lassen bzw. Musiker zur Komposition von Klangwelten einzuladen.

Die Aufzeichnung der Klänge und Dokumentation auf CDs ist möglich. Eine entsprechende Vermarktung könne das Projekt als Ganzes weiter verbreiten.

Das Solarenergie-Projekt könnte auch als Kinderspielzeug angeboten werden. Auch sind Kinderbücher über Solarenergie - die Kraft aus der Sonne - möglich. In Märchenform dargeboten, könnten Kinder für die Idee, respektvoll mit unseren Energiereserven umzugehen, gewonnen werden.

WETTBEWERB
ERNEUERBARE ENERGIE

In einem Zweijahresrhythmus sollte ein Wettbewerb für alle Schulen stattfinden. Thema ist die erneuerbare Energie der Sonne. Die Schüler sind aufgerufen, Ideen für Geräte, Projekte, mögliche Maschinen einzureichen, mit denen die Sonnenenergie besser genutzt werden kann. Die besten Ideen werden von einer Jury überprüft und mit Preisgeldern und eventuell einem Wanderpokal ausgezeichnet.

Firmen oder Konzerne, Forschungsinstitutionen werden aufgefordert, an der Umsetzung der Ideen der jungen Menschen mitzuhelfen. Sie sollen mit Geld aber auch mit Lobbying die Ideen der Jugend fördern, unterstützen, sie veröffentlichen, aber ja nicht nur ankaufen und verstecken.

Vorstellbar wäre ein Austausch mit anderen Städten und Ländern, eine weltweite Ideenbörse, die alle fünf Jahre in einem Wettbewerb gipfelt.

FÜR DIE JUGEND UND IHRE ZUKUNFT

Säulen - Töne
Säulen - Musik

Jeder Säule ertönt durch Bewegungs -Sensoren


Die jeweiligen Säulen - Töne sollen, je einzeln
oder mit mehreren Säulen - Töne, auch insgesamt
zusammen, akustisch gut klingen.

Es kann zu Festtagen aus den Säulen - Töne ein
Musiksatz oder andere Komposition geschrieben
werden.

Zur Vermarktung kann dies in CDs gepresst sein!

Weiteres kann angedacht werden, dass Solarprojekt als
Kindspielzeug mit Solarbetrieb vermarktet wird.
Kinderbücher über Solargewinnung und anderer erneuer-
barer Energie erstellt werden, auch in Märchenform.

Säulen - Töne
Säulen - Musik

Jeder Säule ertönt durch Bewegungs -Sensoren


Die jeweiligen Säulen - Töne sollen, je einzeln
oder mit mehreren Säulen - Töne, auch insgesamt
zusammen, akustisch gut klingen.

Es kann zu Festtagen aus den Säulen - Töne ein
Musiksatz oder andere Komposition geschrieben
werden.

Zur Vermarktung kann dies in CDs gepresst sein!

Weiteres kann angedacht werden, dass Solarprojekt als
Kindspielzeug mit Solarbetrieb vermarktet wird.
Kinderbücher über Solargewinnung und anderer erneuer-
barer Energie erstellt werden, auch in Märchenform.


D I M E N S I O N E N
Maße der Pyramide: 21,15 m hoch und 14,10 m breit

 

Höhe der Säulen:

Rote Säule 4,7 m
Orange Säule 9,4 m
Gelbe Säule 14,1 m
Grüne Säule 18,8 m
Blaue Säule 23,5 m
Indigo Säule 28,2 m
Violette Säule 32,9 m

Insgesamt nötige Minimalfläche:
1.620 m2


Anga Sterrenberg Biographie
Kochgasse 7/4
A-1080 Wien
Tel.: / Fax: ++431/924 98 31
Fax: ++431/533 44 16
mobile phone: 06991/233 69 26
e-mail: anga.sterrenberg@terminal.at



© Copyright 2003 by JADU


Webmaster